Mitglieder des Klimabündnis Magdeburg sprechen über Forderungen und künftige Pläne

Presseinterview mit drei Mitgliedern des Klimabündnis Magdeburg

Magdeburg, 10.08.2021 14:30 Uhr
Am Dienstagnachmittag trafen sich Anke, Franka und Benni mit Konstantin Kraft von der Volksstimme, um über den aktuellen Stand des stetig wachsenden Bündnisses und künftige Pläne zu reden.

Zu den angesprochenen Themen gehörten neben der allgemeinen Dringlichkeit der Klimakrise, die einen Tag zuvor durch einen Leak des neuen Berichts vom Weltklimarat bestätigt wurde, auch das weitere lokale Vorgehen. Von öffentlichen Veranstaltungen, Petitionen und Demos über konkretere Projekte, wie ein Klimadezernat, eine bündnisinterne Bedürfnisumfrage, ein Einwohnerantrag oder ein potenzieller Bürger:innenrat, wurden viele Optionen genannt. Insbesondere der letzte Punkt, ein Bürger:innenrat zur lokalen Klimapolitik, wurde umfangreich vorgestellt. Die genannten Möglichkeiten sowie weitere Ideen gilt es im weiteren Verlauf des Jahres mit dem Bündnis abzustimmen und ein gemeinsames Vorgehen zu entwickeln.

Mehrfach betont wurde dabei, primär zu versuchen kooperativ mit der Stadt zu interagieren, statt den aufwändigeren Weg der Konfrontation zu wählen. Das Bündnis ist gewillt, die gestellten Forderungen durchzusetzen und will im ersten Schritt Transparenz über den aktuellen Stand der Dinge herstellen. Nun liegt es an den kommenden Gesprächen mit der Stadt, wie es weitergehen wird.

Kontakt
Allgemeine Anfragen zum Bündnis bitte an kontakt@klimabuendnis-magdeburg.de
###

Pressespiegel

Volksstimme online (24.08.2021)

Volksstimme Print (21.08.2021):

gedruckter Presseartikel der Volksstimme vom 21.08.2021
gedruckter Presseartikel der Volksstimme vom 21.08.2021
Kategorien: Presse