Erstes Gespräch zwischen Vertretern der Landeshauptstadt und dem Klimabündnis Magdeburg

Am 2. September gab es zwischen Vertreter*innen der Magdeburger Stadtverwaltung und den Initiatoren des Klimabündnis Magdeburg ein Gespräch zur gegenseitigen Vorstellung und Abstimmung.
Seitens der Stadt waren Holger Platz, Beigeordneter des Dezernates für Umwelt, Personal und Allgemeine Verwaltung, Jörg Rehbaum, Beigeordneter des Dezernates für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Dr. Matthias Lerm, Leiter des Stadtplanungsamtes sowie Rabea Saad und Florian Gruhle vom Umweltamt dabei. Das Klimabündnis Magdeburg würde von Franka Kretschmer, Silke Rühmland, Joris Spindler und Hartwig Haase vertreten.

Nach einer gegenseitigen Vorstellung wurden die Forderungen des Klimabündnis Magdeburg vorgetragen und Vorschläge für eine mögliche Zusammenarbeit diskutiert.

Dabei gab es in einigen Punkten Konsens, z. B. der notwendigen Anpassung des Masterplanes an das Ziel 2035, einer wichtigen Verstärkung / Wiedereinführung von Bürger*innenpartizipation und der Notwendigkeit drastischerer Maßnahmen im Mobilitätsbereich.

In anderen Punkten – einem transparenten und bürgernahen Monitoring des Masterplanfortschritts, der Sensibilisierung von Verwaltung und der Forderung nach einem Klimabeirat – gab es Diskussionsbedarf in Zuständigkeiten, Umsetzbarkeit und Zeithorizont. Holger Platz wies auf die aktuelle Masterplan-Evaluierung in Information I0094/21 hin, die aber kaum auffindbar und für die Bürger*innen kaum verständlich ist (https://www.magdeburg.de/Start/index.php?a=3&NavID=37.459.1&object=tx%7C37.41148.1).

Die Präsentationen der Landeshauptstadt und des Klimabündnisses können weiter unten angesehen und heruntergeladen werden.

Die Weiterführung des Dialoges ist für den 25. Oktober 2021 geplant.

Die Präsentation der Stadt als scrollbare PDF und zum Download:

Dein Browser scheint unsere PDF-Ansicht nicht zu unterstützen. Bitte lade die PDF über den Button herunter.

Die Präsentation vom Klimabündnis als scrollbare PDF und zum Download:

Dein Browser scheint unsere PDF-Ansicht nicht zu unterstützen. Bitte lade die PDF über den Button herunter.

Kategorien: News